momworx ist tot!

Zumindest als Blog.

Tja, irgendwie war es abzusehen.

Server ohne Vorwarnung wegen Überlastung gesperrt. Alle Domains platt.

Da ich das nicht verifizieren kann und will woran es liegen könnte, habe ich  alle Plugins und Themes abgeschaltet.

Vielleicht genau der richtige Moment um einen Neuanfang zu wagen.

Da momworx auch immer mit irgendwelchen obskuren Mutter-Sohn-Sex-Geschichten assoziiert wurden. Jedenfalls wenn ich mir die Suchbegriffe ansehe, mit denen manches kranke Hirn sucht.

Und weiterhin war ich auch nicht so auf die Wiedereingliederung von Müttern in Ihren Beruf fixiert.

Daher war die Abschaltung seitens des Providers mit dem ich bis gestern sehr zufrieden war, der Anlass, ernsthaft darüber zu sinnieren, ob man den Kram nicht begräbt.

Leicht wehmütig vielleicht, da mir momworx schon seit 2003 treu und ergeben dient und ich auch den einen oder anderen Euro damit verdient habe. Eine Menge Erfahrung sammeln konnte und auch einen kleinen aber recht erfolgreichen Blog aufgebaut habe. Mit über 20.000 Besuchern im Monat und vielen interessanten Leuten die ich kennen lernen konnte, hat sich das also gelohnt.

Aber es ist vielleicht wirklich an der Zeit, etwas völlig neues zu machen. Ich habe da ein zwei Domainnamen der Schublade und sowieso immer viele Ideen. Die Seite momworx ist nicht vollends tot (hier kommt was anderes hin).

Der Blog wird vielleicht an einem anderem Ort weitergeführt.

Jetzt begebe ich mich auf Serversuche. Denn ein eigener Server muss nun wohl doch her. Aber nicht für 100 € im Monat. Hetzners DS 5000 hört sich nett an. Aber so richtig leisten kann ich mir das zur Zeit auch nicht.Vielleicht findet sich ein Sponsor? Dafür gibt es als Gegenleistung Werbeplätze und Rezensionen, an mir soll es nicht liegen.

In diesem Sinne. Viel Spaß weiterhin und Danke für das Vertrauen und die Besuche hier.

R.I.P. momworx… als Blog.*